Pflege- und Betreuungsgrundsätze

Allgemeines
Es ist uns wichtig, dass Sie sich in unserer Institution wohl und sicher fühlen. Damit dies gelingt, sind wir gegenseitig auf ein gutes Miteinander angewiesen. Einerseits ermöglichen wir Ihnen eine grösstmögliche Selbstbestimmung, anderseits haben wir einen Fürsorgeauftrag zu erfüllen. Diesen Prozess führen wir individuell unter der fachlichen Leitung unserer Ärzte, der Pflege und der Aktivierung durch. Wir streben eine Lebensführung an, wie sie auch sonst in der Gesellschaft zu finden ist, mit Arbeits- und/oder Beschäftigungszeiten, Freizeitgestaltung und das Regeln von persönlichen Angelegenheiten. Soziale Kontaktpflege innerhalb und ausserhalb unserer Institution ist uns sehr wichtig und wir fördern dies.

Regeln / Hausordnung
Jede Station ist eine Einheit mit ihren individuellen Strukturen. Das gemeinsame Zusammenleben wird durch verlässliche Abmachungen mündlicher und schriftlicher Art geregelt, darunter fällt auch die verbindliche Hausordnung. Diese wird in den ersten zwei Wochen nach Eintritt mit jedem Bewohner oder mit jeder Bewohnerin persönlich besprochen.

Generell ist ein Konsum von Drogen oder Alkohohl nicht gestattet. Das Rauchen ist nur in den dafür bezeichneten Räumen auf dem Areal erlaubt. Gewalt in jeglicher Form dulden wir nicht. Bei ständiger Verletzung von Regeln der Hausordnung wird eine Behandlungsteamsitzung mit dem Bewohner zur Klärung der Situation einberufen.

Tages- und Wochenstruktur inkl. Pflegeplan / Prozess
Wir unterscheiden hier in eine reguläre und individuelle Tages- und Wochenstruktur. Die individuelle Tages- und Wochenstruktur inkl. Pflegeplan- und Prozess wird in der Regel zusammen mit dem/der BewohnerIn, der Pflege und dem interdisziplinären Team des Hauses erstellt und nach Bedarf fortlaufend angepasst. Jedes halbe Jahr wird eine Erhebung des Gesundheitszustandes durch den Arzt und die Pflege durchgeführt. Dieser Rechenschaftsbericht wird in Form eines Behandlungsausweises der Krankenkasse zugestellt. Der ganze Ablauf wird schriftlich im Bewohner-Dossier erfasst.

Arbeitsbeschäftigung und Freizeitgestaltung
Wir bieten jedem Bewohner und jeder Bewohnerin ein individuelles Angebot um sich seinen Fähigkeiten entsprechend zu beschäftigen. Mit einer schriftlichen Vereinbarung werden die Arbeitsart und die Arbeitszeit geregelt. Die Arbeits- und Beschäftigungsgestaltung wird durch die Leitung der Aktivierung, Ihre Bezugsperson und/oder Stationsleitung geregelt. Eine sinnvolle Freizeitgestaltung übernehmen Sie, als BewohnerIn selbst und bei Bedarf werden Sie von den Pflegenden darin unterstützt. Ferien oder ein "Time out" werden individuell mit Ihnen besprochen und organisiert. Ein Probewohnen ist nach Absprache mit der Pflegedienstleitung möglich.